Allerheiligen, Totensonntag – Was ist nach MEINEM Tod?

16.11.2022

Der graue Monat hat begonnen. November.
Allerheiligen, Totensonntag, Volkstrauertag … – alles Tage, an denen wir der Verstorbenen gedenken.
Wie schön wäre es doch, wenn man auch an mich denkt, wenn ich verstorben bin.

Aber was hinterlasse ich? Was bleibt in der Welt von mir zurück? Was bleibt Gutes zurück? Was ist bleibend?

Durch ein Testament zugunsten von Hilfe bedürfenden Kindern, lebt jedes Mal, wenn ein Kind bei uns in Kunsttherapie sein darf und dadurch schafft, sein Leben in die Hand zu nehmen, ein Stück von Ihnen weiter.

Geben Sie, damit dieses Kind gut und seelisch gesund leben kann. Denn es gibt so viel, für das jeder von uns dankbar sein darf. Geben Sie unseren Kindern die Chance, auch dankbar sein zu können. Ihnen!

Wie? Bedenken Sie uns oder ein spezielles Projekt mit Ihrem Testament. Oder vermachen Sie einen Teil Ihres Vermögens uns – für die Kinder.

So kann man gehen, wenn man weiß, Gutes geschieht nach einem. Und das bleibt!