Barbos-Stiftung für Ukraine-Kinder

23.03.2022

Die Barbos-Stiftung ist startklar für die kunsttherapeutische Förderungen von Kindern und Jugendlichen, die aus der Ukraine geflohen sind. Wir sind an ihrer Seite.

Zwei Flüchtlingsunterkünften in München, in denen bereits geflüchtete Kinder mit „Barbos bunt“ gefördert werden, sind die ersten Flüchtlingsheime, in denen wir tätig werden. Durch Kunsttherapie können gleichzeitig mehrere Kinder oder Jugendliche in Kleingruppen gefördert werden. Ob der Masse an geflüchteten Kindern ist es wichtig, erst einmal schnelle Hilfe für möglichst viele Kinder zu gewährleisten.

Es ist dringend! Die geflüchteten Kinder aus der Ukraine haben unendliches Leid hinter sich. Je länger sie in der Ukraine den Krieg erlebt haben, um so traumatisierter sind sie. Gerade der plötzliche Kriegsbeginn ohne Vorwarnung hat traumatisiert. Gestern noch ein normales Leben – wie wir hier auch. Und Sekunden später steht die Welt Kopf, brennt – Tote, Verletzte, Zerstörung. Das Verlassenwerden durch die Väter – ein zusätzliches Trauma.

Wir können auch nicht die syrischen und irakischen Kinder, die dem Krieg entkommen sind, gemeinsam mit den ukrainischen Kindern kunsttherapeutisch begleiten. Gerade durch die frisch traumatisierten Kinder würden die hier schon länger angekommenen Kinder retraumatisiert. Daher müssen wir ganz schnell neue Projekte und Förderungen für die Kinder aus der Ukraine auf die Beine stellen.

Bitte spenden Sie – für die Kinder der Ukraine. Einfach bei der Spende den Verwendungszweck „Ukraine“ angeben:

Barbos-Stiftung       Spendenkonto-Nr. 53 – 117 230
Stadtsparkasse München
IBAN: DE67701500000053117230
BIC: SSKMDEMMXXX

Oder ganz einfach über PayPal:
https://www.barbos-stiftung.de/cms/spenden/