Spenderin_Bauwagen_Daglfing_InaL

Ich weiß, was es für ein Kind bedeutet

07.02.2022

Spannend, wie viele Menschen uns unterstützen im Ringen um genug Geld für den Bauwagen in einer Flüchtlingsunterkunft.

Warum? Da ist Ina L. (Name geändert) – es geht ihr gut, auch wenn Corona ihre berufliche Perspektive auf den Kopf gestellt hat. Aber sie weiß, was wirklich zählt.

Sie war Patin der 9-jährigen geflüchteten M. aus Afghanistan, als beide noch in München lebten. Die tapfere kleine M. lebte mit ihrer Familie in einer Flüchtlingsunterkunft in München. Natürlich gut, das es diese ersten Auffangstätten gibt. Aber sagt Ina: „Ich weiß, was es für ein Kind bedeutet, nach dem Trauma der Verfolgung und Flucht in einer unwirklichen Gemeinschaftsunterkunft zu landen.“ Diese sind nicht kindgerecht, erst recht nicht trauma-gerecht und vor allem bieten sie keinen Platz für kindliche Entwicklung, Freiraum, Spielen in der Natur.

Ina erfuhr vom Bauwagen-Projekt: „Daher finde ich das Vorhaben richtig gut und unterstützenswert.“ – „Hier zu spenden ist mir wichtig.“

Schön zu wissen, dass nun auch andere Kinder der Flüchtlingsunterkunft in München-Daglfing Unterstützung erhalten. Auch der Betreiber Caritas ist froh darum, auf seinem Betonplatz – dem einzigen „Freiraum“ der Unterkunft, ein Angebot für die Kinder schaffen zu können.

Übrigens: Die junge M. ist mittlerweile 15 Jahre alt und lebt mit Ihren Eltern und Geschwistern schon lange nicht mehr in einer Flüchtlingsunterkunft. Die Hilfe durch den Menschen, der sie als Patin an die Hand nahm, wird sie wohl nie vergessen. Auch die Eltern nicht.